FORGOT YOUR DETAILS?

HÄNDLERSUCHE

Hier erhalten Sie das Schutzsystem

Bitte wenden Sie sich für Ihre Anfrage an einen Händler in Ihrer Region. Halten Sie dafür die Maße bereit, die Sie anhand unserer Aufmaßhilfe ermittelt haben.

Wir empfehlen Ihnen, zuvor telefonisch Kontakt zum Händler aufzunehmen oder sogar unser Aufmaßblatt per Fax oder E-Mail im Voraus zu übermitteln.

Da es sich bei dem Schutzsystem um ein recht beratungsintensives Produkt handelt, ist zumeist nur ein Mitarbeiter mit der Beratung des Systems vertraut. Durch eine vorige Kontaktaufnahme kann sichergestellt werden, dass Sie Ihren passenden Ansprechpartner auch tatsächlich antreffen.

Durch die vorige Zusendung des Aufmaßblattes kann sich der Ansprechpartner auf Ihre Anfrage vorbereiten oder gar bereits ein Angebot ausstellen.

Händler mit Exponat zur Ansicht

Händler ohne Exponat

Obwohl wir das System auf diesen Seiten nahezu vollumfassend beschreiben empfehlen wir zusätzlich die persönliche Ansicht eines Exponats bei einem teilnehmenden Händler. So lässt sich das System am Besten erschließen.

Leider kann von einer großflächigen Abdeckung des Händlernetzes jedoch noch keine Rede sein. Trotz der vielen Überschwemmungen der letzten Zeit sehen nur wenige Märkte und Baustoffhändler die Notwendigkeit ein Schutzsystem anzubieten. Im Gegensatz dazu stehen die hier gelisteten Händler für eine lösungsorientierte Beratung.

Sollte in Ihrer Region kein Händler das System vertreiben besteht selbstverständlich die Möglichkeit direkt bei uns anzufragen und auch zu bestellen. Bitte klicken Sie hier, um eine direkte Anfrage an uns zu stellen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Anfragen aus Händlernähe an unsere Partner weiterleiten.

Dieses Element enthält alles Wissenswerte, was es für eine Anfrage zu beachten gilt.

Der Reiter Erforderliche Maße enthält Beschreibungen, welche Maße bei welcher Systemvariante zu beachten sind.
Der Reiter Hinweise gibt Ihnen Zusatzinfos an die Hand, die Sie bei Aufmaß und Anfrage berücksichtigen sollten.

Bitte wählen Sie einen der folgenden Reiter für weitere Details aus.

Informationen über die erforderlichen Maße

Hier finden Sie die notwendigen Maße, die wir für eine Kalkulation und spätere Fertigung benötigen. In der linken Spalte sind die allgemeinen Maße aufgeführt, die für alle Montagevarianten des Systems identisch sind. Bitte wählen Sie über die Reiter rechts die gewünschte Variante um die spezifischen Maßangaben zu erfahren.

Allgemeine Maße

Für alle Varianten gültig.

Öffnungsmaß - O

Das lichte Maß innerhalb der Laibung, das es zu überdecken gilt.

Stauhöhe - S

Die gewünschte Stauhöhe des Systems, teilbar durch 10,0 cm.

Schienenhöhe - H

Die Höhe der Halteschienen entspricht mindestens der Stauhöhe + 9,0 cm. Eine zusätzliche Erhöhung in 10-cm-Schritten erlaubt die Erweiterung um optionale Lamellen.

Spezielle Maße nach Systemvariante

Bitte auswählen:

Dieser Sicherheitsabstand von mind. 2,0 cm je Seite schafft genug Abstand zwischen Bohrloch und Laibung damit das (intakte) Mauerwerk bei der Befestigung nicht abbricht.

Größere Werte über 2,0 cm hinaus erlauben es Besonderheiten (wie etwa eine Türzarge) zu berücksichtigen.

Die freie Fläche in der Tiefe der Laibung, die für die Montage der Schienen verfügbar ist.

Ein Maß von mind. 13,0 cm ist erforderlich. So wird sicher gestellt dass die Befestigung der Schiene auf mind. 7,0 cm Abstand zur Wandvorderseite erfolgt, damit das (intakte) Mauerwerk nicht abbricht.

Da die Befestigung auf der Wasserseite zu erfolgen hat liegt die Schiene bei 13,0 cm Tiefe sehr nahe an einem etwaigen Tür- oder Fensterrahmen. Größere Werte über 13,0 cm hinaus erlauben hingegen die freie Positionierung in der Laibung.

Dieser Sicherheitsabstand von mind. 2,0 cm schafft genug Abstand zwischen Bohrloch und Laibung damit das (intakte) Mauerwerk bei der Befestigung nicht abbricht.

Größere Werte über 2,0 cm hinaus erlauben es Besonderheiten (wie etwa eine Türzarge) zu berücksichtigen.

Die freie Fläche in der Tiefe der Laibung, die für die Montage der Schienen verfügbar ist.

Ein Maß von mind. 13,0 cm ist erforderlich. So wird sicher gestellt dass die Befestigung der Schiene auf mind. 7,0 cm Abstand zur Wandvorderseite erfolgt, damit das (intakte) Mauerwerk nicht abbricht.

Da sich die Position dieser Schiene an der Gegenüberliegenden orientiert sind Maße >13,0 cm unerheblich.

Die freie Fläche in der Tiefe der Laibung, die für die Montage der Schienen verfügbar ist.

Ein Maß von mind. 13,0 cm ist erforderlich. So wird sicher gestellt dass die Befestigung der Schiene auf mind. 7,0 cm Abstand zur Wandvorderseite erfolgt, damit das (intakte) Mauerwerk nicht abbricht.

Da sich die Position dieser Schiene an der Gegenüberliegenden orientiert sind Maße >13,0 cm unerheblich.

Dieser Sicherheitsabstand von mind. 2,0 cm schafft genug Abstand zwischen Bohrloch und Laibung damit das (intakte) Mauerwerk bei der Befestigung nicht abbricht.

Größere Werte über 2,0 cm hinaus erlauben es Besonderheiten (wie etwa eine Türzarge) zu berücksichtigen.

Das System wird nach Ihren Maßangaben gefertigt. Messen Sie daher so genau wie möglich und fügen Sie keine eigenen Toleranzen hinzu!

Die Halteschienen müssen per se 9,0 cm höher als die geplante maximale Stauhöhe sein, um Platz für die Arretierung der Klemmstücke zu gewährleisten. Wir empfehlen sie zusätzlich mit einer Staureserve für den Zukauf weiterer Lamellen einzuplanen; so kann das System später problemlos erweitert werden ohne die stationären Schienen tauschen zu müssen.

Bei größeren Stauhöhen und Staubreiten werden ab Werk unter Umständen Verstärkungen und Steckpfosten eingerechnet. Vergleichen Sie hierzu unsere Diagramme, die unter Systemvarianten erläutert werden.

TOP