FORGOT YOUR DETAILS?

Schutzsystem aus dem Baustoffhandel

Weil Schutz vor Starkregen und Hochwasser keine Raketenwissenschaft ist

Der letzte Starkregen im Mai 2017 in Unterfranken und Hessen hatte es in sich. Entsprechend führten die Ereignisse zu vielen Anfragen und Aufträgen in unserem Hause. Die Fertigung ist derzeit voll ausgelastet. Besonders viele Anrufe bekamen wir aus dem Landkreis Aschaffenburg. Mömbris und Krombach hatten dort viele Feuerwehreinsätze zu vermelden. In Hessen gehörten Frankfurt am Main und Seligenstadt zu häufigen Vorwahlen im Display unserer Telefone.

Erneut gaben viele unserer Gesprächspartner an, schon seit geraumer Zeit nach einer Lösung gegen Wassereinbruch zu suchen. Zuvor ging es dabei nicht um akute Fälle, sondern schlicht um Vorbeugung. Mangels Angebot wurde die  Suche dann häufig erfolglos abgebrochen. Oft dämpften auch teure Angebote des Wettbewerbs die Euphorie der Suchenden.

Man könnte uns nun falsche oder unzureichende Werbung ankreiden. Der Grund, warum ein Kontakt nicht schon früher zustande kam, liegt aber an anderer Stelle:

Die Kunden erwarten kein System, dass sie

a) über den Baustoffhandel (u.a.) beziehen, und
b) selbst montieren können.

Annahme:

Ein Schutzsystem muss komplex und massiv sein, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Im Falle von Dammbalkensystemen mag das richtig scheinen. Sie sichern große Areale, wie Uferpromenaden und Deiche. Bei kleineren Systemen bis 4 Metern Breite trifft die Annahme allerdings nicht zu.

Hochwasserstop – reduziert auf Haptik und Nutzen

Einfachheit bei größtmöglichem Nutzen, lautet unser Ziel. Deshalb wird das Hochwasserstop-System bewusst über den Baustoffhandel und Baumärkte vertrieben. Mit nur wenigen Maßangaben kann der Berater die passende Lösung anbieten. Zu vergleichsweise günstigen Preisen und für nahezu jede Gebäudeöffnung.

Zuletzt kann jeder Immobilienbesitzer das passende System selbst montieren – ohne Studiengang der (Raketen-) Antriebstechnik.

 

Wir haben bereits viele Partnerbetriebe. Stets kommen neue Händler und Baumärkte hinzu – bald auch in Ihrer Region! Eine Übersicht finden Sie hier: http://www.hochwasserstop.de/bezug/haendlersuche/

Bilder zum Artikel

TOP