FORGOT YOUR DETAILS?

DIE VARIANTEN DES SCHUTZSYSTEMS

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die verschiedenen Systemvarianten

Unterschiedliche Gegebenheiten vor Ort erfordern auch unterschiedliche Systemvarianten, oder besser: Halteschienenarten.

Um das System in möglichst vielen Fällen einsetzen zu können, wird grundsätzlich zwischen drei Varianten unterschieden: der Montage vor der Öffnung, innerhalb oder in Mischbestückung der Halteschienen.

Eines vorweg: Die Montage vor der Gebäudeöffnung ist die optimale Anbringungsvariante. Dennoch sind auch die übrigen Arten von Bedeutung, wie Sie in der folgenden Auswahl erfahren werden.

Die unterschiedlichen Varianten definieren sich also grundsätzlich über die eingesetzten Halteschienen und die daraus ergebende unterschiedliche Länge der Lamellen.

In der folgenden Skizze ist die obere Halteschiene zur Montage in der Laibung, die untere zur Montage vor der Öffnung vorgesehen. Beide können in Mischbestückung kombiniert werden um bauliche Besonderheiten zu berücksichtigen.

Aus diesem Grund kann (beispielsweise) ein System, das ursprünglich für die Montage in der Laibung ausgelegt war, nicht für die Montage vor der Öffnung verwendet werden. Hier würden passende Halteschienen notwendig.

Auswahl: Die Montage ...

Also, warum ist diese Montagevariante optimal?

Bei der Montage vor der Öffnung werden die Halteschienen von vorn an der Wand befestigt. Im Falle eines Hochwassers oder Starkregenereignisses sorgt der Wasserdruck dann zusätzlich dafür, dass Schienen und Lamellen zusätzlich gegen die Wand und auf die Dichtungen gepresst werden.

Anhand des Diagramms lassen sich die möglichen Staubreiten und -höhen ermitteln. Unter Umständen werden Verstärkungen und ein Steckpfosten notwendig. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Übersicht der Bauteile - Unterpunkt: Verstärkungen.

Schon bei der Planung ist auf eine ausreichend große Stellfläche zu achten. Die Montage vor der Öffnung ist nur möglich, wenn der Fußboden oder ein Vorsprung mindestens 5 cm in der Tiefe und 8 cm zu jeder Seite über die Öffnung hinausragt. Andernfalls steht den Halteschienen und Lamellen kein ausreichender Untergrund als Stell- und Abdichtfläche zur Verfügung.

Als künstlicher Vorsprung kann unter Umständen das Schwellenprofil genutzt werden. Kann dieses Profil nicht verwendet oder die oben genannten Anforderungen nicht erfüllt werden, kann das System nur innerhalb der Wandöffnung montiert werden.

Die Unscheinbare

Die Montage in der Gebäudeöffnung ist unscheinbarer, stellt jedoch höhere Anforderungen an die Befestigungen.

Bei dieser Variante kommen zwei Halteschienen in abgewinkelter Ausführung zum Einsatz.

Anhand des Diagramms lassen sich die möglichen Staubreiten und -höhen ermitteln. Unter Umständen werden Verstärkungen und ein Steckpfosten notwendig. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Übersicht der Bauteile - Unterpunkt: Verstärkungen.

  • Die Montage innerhalb einer Maueröffnung stellt höhere Anforderungen an die Qualität der Verbindung, also die Schrauben, Dübel und das Mauerwerk.
  • Bei dieser Art der Montage werden die Schrauben bei steigendem Wasserstand zusätzlich auf Abscheren beansprucht. Hier ist besonders auf die Untergrundverhältnisse zu achten und ein entsprechendes Befestigungsmittel zu wählen (z.B. Schwerlastdübel oder Reaktionsanker mit Mörtel).
  • Um ein Ausbrechen der Dübel zu verhindern sollte die Tiefe der Laibung mindestens 13 cm betragen.
  • Die maßgebliche Befestigung (an der abstehenden Lasche) muss auf der Wasserseite erfolgen. Andernfalls würden sich die Schienen ob des Wasserdrucks ebenfalls in Fließrichtung biegen!

Die Problemlöserin

Die Montage in Mischbestückung hilft, wenn die vorgenannten Varianten mangels Platz nicht infrage kommen.

Kann das Schutzsystem nicht in der Öffnung montiert werden und steht vor der Wand kein ausreichender Platz zur Montage zur Verfügung, können beiden Halteschienentypen in Mischbestückung verwendet werden. Als gängiges Beispiel lässt sich ein Kellerabgang finden, bei dem vor Kopf eine Wand direkt an eine Türöffnung grenzt.

Hinweis

Diese Skizze stellt die Mischvariante 1 dar, mit der abgewinkelten Halteschiene (für innen) auf der rechten Seite.
Selbstverständlich kann das System auch in spiegelverkehrter Ausführung mit der linken Halteschiene innen als Mischvariante 2 ausgeführt werden.

TOP